Name
Kampfsport & Logopädie

 

 

Kinder zeigen das Wort Safety

Ziele der Sprachtherapie

Das Ziel der Sprachtherapie ist der Erhalt, die Wiederherstellung oder die Verbesserung der kommunikativen Fähigkeiten. Es ist das Vermögen, sich ausdrücken zu können und jederzeit in verständlicher Art und Weise mit den passenden Worten sagen zu können, was man möchte oder was in einem vorgeht. Gerade in Not- Konfliktsituationen ist die sprachliche Geschicklichkeit enorm wichtig um deeskalierend einwirken zu können oder gekonnt den Aggressor zu beruhigen/ abzulenken.

Inhalte der Kampfsport Sprachtherapie

Wir unterscheiden Sprach- von Sprechstörungen. Bei Sprachstörungen sind zentrale Prozesse involviert, d.h. es geht um die Leistungen des Gehirns. Sprechstörungen betreffen die Aussprache von Lauten. Gesichts-, Lippen- und Zungenmuskulatur und sind für die Lautformung verantwortlich.

Sprachstörungen bei Kindern:

  • Grammatik
  • Wortschatz
  • Satzbau
  • Flexionsformen
  • Verb- und Adjektivbildung

 

Sprechstörungen bei Kindern:

  • Lautbildungsfehler: sch, s, k, t, tr, kr, r etc.
  • Stottern oder Poltern
  • Zahnfehlstellungen
  • Schlaffe Zungen- u. Lippenmuskulatur

 

Ganzheitlicher Ansatz

Der Mensch als soziales Wesen tritt mit seinen Mitmenschen in Interaktion. Er kommuniziert mit Ihnen auf unterschiedliche Weise. Die Sprache ist einer der bedeutendsten Teile dieser Interaktion gerade in Konfliktsituationen auf dem Schulhof, Spielplatz, Park oder wenn man mit Freunden unterwegs ist. Fehlt das Sprachvermögen, geht ein großer und wichtiger Teil des Miteinanders verloren.

Kampfsport ist eine Form der Sonderpädagogik, die gezielt mit den Mitteln und Werkzeugen der traditionellen Kampfkunst arbeitet. In unserer Unterrichtsgestaltung handeln wir ressourcenorientiert und auf logopädische Ziele ausgerichtet. Durch Rollenspiele und diverse Szenarien aus dem täglichen Leben (Schulhof, Freunde, Familie, Umgang mit fremden Menschen) werden dem Schüler spielerische Erfahrungen und Handlungsfähigkeit in unvorhersehbare Situation vermittelt. Um geschickt und flexible mit der richtigen Artikulierung, Sprache, Mimik und Gestik erfolgreich Handlungsalternativen für den Alltag zu erschaffen ohne Gewalt anwenden zu müssen.

Für unser Konzept im Training bedeutet die spielerische Kampfsport- Sprachtherapie, dass die Sprache nicht als isoliertes Phänomen zu betrachten ist, sondern den Menschen mit seinen individuellen Lebensumständen zu berücksichtigen hat.

Kinder die eine Sprach- oder Sprechstörung haben dürfen nicht im sozialen Leben ausgegrenzt werden. Im Gegenteil sollten sie in die Gesellschaft Gewonnen werden, weil nur durch die Kommunikation die Störung verbessert werden kann.

Kinder die Sprach- und Sprechstörung haben, haben meist eine Unsicherheit im Alltagsleben wie z.B in der Kita oder Schule. Sie äußern sich ungern vor anderen Personen, weil sie Angst haben ausgelacht zu werden oder etwas Falsches zu sagen. 

Es wurde auch bewiesen, dass Kinder die Sprach- Sprechstörung haben, im schulischen Werdegang schlechtere Noten bekommen als die Kinder, die keine Störung haben. 

Durch eine Störung  kann es sogar zu einer unsicheren Körperhaltung kommen, wo die Schultern und der Kopf nach vorne gebeugt sind. Diese Haltung wird als unsichere Persönlichkeit im Alltag benannt.

Wir als Red Lion Sportakademie wollen mit den logopädischen Praxen und der Kampfkunst unsere Mitglieder die mit dieser Störung diagnostiziert wurden therapeutisch und pädagogisch unterstützen um somit neben dem Kampfsport ein ganzheitliches pädagogisch wertvolles Training zu betreuen und zu schaffen.

 Folgende Aspekte werden durch Kampfsporttraining gefördert

  • Erhöhung der Konzentrationsfähigkeit
  • Stärkung des Teamgeistes
  • Gezieltes Lernen, sich den Gruppenregeln unterzuordnen
  • Gezieltes Lernen, sich sinnvoll zu verteidigen.
  • Stärkung des Selbstbewusstseins
  • Aufbau von Durchhaltevermögen und Frustrationstoleranz

 

Logopädische Ansätze im Kampfsport

  • Anweisungen des Trainers, die umgesetzt werden müssen zu folgen.
  • Trainer fragt das Kind über eine Thematik innerhalb der Stunde das Kind muss eine verständliche Antwort geben. Idealerweise eine Konversation gekonnt aufbauen.
  • Frage-Antwort Spiel des Trainers 
  • In den Rollen/Gruppenspiel müssen Kinder miteinander kommunizieren um an das Ziel zu gelangen.
  • Anfang der Stunde wird ein Sitzkreis gebildet und über die Erlebnisse des jeweiligen Tages oder Erfahrungen und Erlebnisse am Wochenende/ Urlaub gesprochen und mit der Gruppe geteilt. 

 

Vorteile logopädischer Projekte 

  • hohe Anfangsmotivation durch die Faszination für die Kampfkünste.
  • neues Setting bietet Raum für den Neuanfang im Denken und Handeln.
  • handlungsorientierter Schwerpunkt ergänzt die kommunikationsgestützte Pädagogik.
  • körperliche Übung ermöglichen neue Verhaltensmuster als Handlungsalternative zu den zuvor fälschlichen erlernten Handlungsweisen im Alltag.
  • Anerkennung durch die Gruppenmitglieder durch gewonnene Fähigkeiten und durch verbessertes sichtbares können.
  • Entwicklung der Mitglieder wird durch die gewonnene Sicherheit innerhalb der Übungsgruppen und dem Wohlfühlgefühl/ Geborgenheit und vertrauen zum Trainer gefördert. Das eigene Können und der Wissenszuwachs wir von den Kindern als selbst erarbeiteter Erfolg wahrgenommen.

 

Kursinhalte und Anwendungen im Unterricht

Logopädie nutzt dem Kampfsport als pädagogisches Medium, um sich sprachlich zu erweitern und Persönlichkeitsentwicklungen zu fördern. Die intensive Auseinandersetzung mit sich und den anderen, verbunden mit der nötigen Verantwortungsübernahme fördert einen soziales Reife - & Lernprozess. Dabei wird im Spiel innerhalb der Gruppenarbeit, die situationelle und das nicht situationelle Sprachverständnis, sowie Frageverhalten als Ausdruck der Verstehens Kompetenz unterstützt. 

Hierbei konzentrieren wir uns auf die Verarbeitung der Informationen und der sprachlichen Geschicklichkeit. Um in Konflikt- und Notsituationen mit der richtigen sprachlichen Fähigkeit deeskaliert einzuwirken. 

Wir freuen uns Sie zu einem Probetraining begrüßen zu dürfen!